"Verbindung mit der Zentrallsonne" Sananda Botschaft! 

Ich sende euch alle meine Liebe. Ich spreche zu eurem Herzen. ICH BIN Sananda. Ich erfülle euer Herz mit Licht, mit dem Geist und spirituelle Energie. Der von allen geliebter Aspekt des Vater-Lichtes wird als die göttliche Mutter, das Licht der Göttin bezeichnet. Manche nennen es als Shekinah. Die Präsenz des Vaters kommt hier in Form weiblichen Lichtes zur Erde. Dieses weibliche Licht, diese Präsenz heißt Shekinah. Die Vater-Präsenz ist der herrschende Aspekt. Die weibliche Präsenz bringt Freude und ist der emotionale Teil, welcher euch zur Einheit befähigt. 

 

Die Adonai~Schöpfer Energie ist in jedem Teil des Universums und dieser Galaxie enthalten. Da dieser Vorgang so komplex ist, gibt es unzählige vermittelnde Konzepte, Wesen und spirituelle Formen welche zum Herunterladen dieser Energie beitragen. Ich, Sananda richte nun den Iskalia-Spiegeln(Der Iskalia Spiegel ist ein holographischer, ätherischer Spiegel, der sich ca. 18.000 Meilen über dem Nordpol befindet und sich in direkter Ausrichtung mit der Zentralen Sonne befindet. Es gibt enormes Licht von der Zentralen Sonne, das zu unserem Planeten kommt, doch viel davon ist undifferenziert, das bedeutet, dass es unverständlich und schwierig für das normale Bewusstsein zu bearbeiten ist. Der Iskalia-Spiegel bietet einen Weg an, dieses Licht zu bearbeiten und in unser Bewusstsein zu bringen, so dass es uns auf den tiefsten Ebenen unseres Wesens aktivieren kann.) auf jeden aus, der diese Worte liest, und ich richte ihn auf das Kronenchakra jeden Einzelnen von euch. Das Licht der Spiegel wird sehr intensiv, und lässt euch die spezielle göttliche spezielle Präsenz der Göttin wahrnehmen. 

 

Nehmt die Präsenz der göttlichen Mutter in euch und fühlt die Freude. Die galaktische Kachina ist ätherische, spirituelle Mittler-Präsenz, welche euch hilft mit der Zentrallsonne zu verbinden. Es gibt in Bezug auf Sonnenanbetung eine interessante Theorie. Vielleicht habt ihr gehört das diese Verbindung in den Bereich den so genannten "Primitiven" gehört. Und doch enthält die Sonne in Ätherbereich eine bestimmte Form der Göttlichkeit. In der Sonne liegt der Schlüssel zur Schöpfung der Materie.

Materie entsteht mit Hilfe der Sonne und wird im ganzen Universum verbreitet. Daher kommt alles, was die Sonne  hervorbringt aus dem Vaterlicht. Die Zentrallsonne der Galaxie, ist eine sehr starke Energie, so stark, dass sie alle Planetensysteme, alle spirituellen Wesen, und alle Sonnensysteme im Gleichgewicht erhält.

 

Der galaktische Rat kommt im Energiefeld der galaktischen Sonne zusammen. Diese göttlichen, hoch entwickelten spirituellen Meister treffen sich in einem Energiefeld nahe der galaktischen Sonne. Mein Vater hat mir gesagt, dass es hier eine Hierarchie gibt, - Hierarchie welche für jeden offen ist, der das Bewusstsein der Gottheit erreicht. Das Licht der göttliche Mutter umgibt diese Öffnungen. Die galaktische Kachina ist eine Präsenz, welche euch bei der Zusammenarbeit mit dem galaktischen Rat behilflich ist und euch Beistand leistet, wenn ihr euer galaktischen Selbst neu aufbaut. Ihr existiert auf verschiedenen Seinsstufen.

 

Jeder von euch hat seinen Platz in galaktischen Rat. Eure Anwesenheit ist erwünscht. Der Rat trifft die letzten Entscheidungen bzgl. des Aufstiegs der Erde. Die Lichtformen, Energien die aus den galaktischen Zentrum zu euch fliessen, haben den Zugang zu euren Gedanken, damit die Aktivierung eures Unterbewussten und Unbewussten durchgeführt werden kann.

 

Zu neuen Tor~Portal Öffnung am 11. 11. 2015 ist es nötig zu meditieren, in die Stille zu gehen, oder sich in Gruppen zu verbinden, damit die galaktische Kachina auf ätherische Ebene die Energie zu euch bringen kann. Die Kachina ist anders als Shekinah, sie ist eine Vermittlerin. Shekinah ist eine Präsenz (göttliche Mutter), Kachina ist dagegen eine vermittelnde Gedankenform, welche eine spirituelle Kraft, spirituelles Licht präsentiert.

 

Für manche ist es schwierig, dieses spirituelles Licht zu erfahren, lediglich Gedankenform ist hier eine Möglichkeit dieses Licht zu erfahren. In gewisser Weise seid ihr die Gedankenformen. ALLE Wesen sind Gedankenformen unseres Vater-Mutter-Lichtes.

 

ICH BIN euer liebender Bruder Sananda. 

 

Ihr Lieben, aus diesen besonderen Anlass am 11.11. 2015 wird eine gemeinschaftliche Meditation, "Verbindung mit der Zentrallsonne" verröffentlicht und alle die sich gerufen fühlen, sind von herzen willkommen. Ich sende euch Licht & Liebe,

Esmeralda 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0